Artikel-Schlagworte: „Der besondere Handyfick; Telefonsexfick“

Der besondere Handyfick

Dienstag, 5. Februar 2013

Ich bin Single, und ich bin es eigentlich auch richtig gerne. Nur manchmal fühle ich mich natürlich auch einsam; das ist halt nun mal so, wenn man keine Partnerin hat. Hat man eine, geht sie einem manchmal auf die Nerven und man wünscht sich, lieber frei zu sein. Hat man keine, fühlt man sich manchmal alleine und wünscht sich, eine zu haben. Wir Menschen sind schon ein komisches Volk und wünschen uns oft einfach deshalb was anderes, weil wir das, was wir haben, nicht richtig zu schätzen wissen. Und wenn wir dann das andere haben, dann ist es uns auch wieder nicht recht und wir wünschen uns das nächste.

Manchmal sind solche Probleme allertdings leicht zu beheben; und das gilt auf jeden Fall für die Probleme, die Singles manchmal mit der Einsamkeit haben. Zumindest mir geht es so, dass ich mir in solchen Situationen nicht eine feste Partnerin wünsche, sondern einfach ein Girl, mit dem ich meinen Spaß haben kann. Und das geht zum Glück auch ohne dass ich mir eine Partnerin suche. Oder vielmehr, indem ich mir eine Partnerin nur für einen heißen Abend suche. Um genau zu sein, für einen Telefonsexfick, denn das ist genau die Lösung für mein Problem – die Telefonerotik.

Da bekomme ich den Sex, den ich brauche, und nachher habe ich wieder meine Ruhe und die Girls stellen nicht endlos weitere Forderungen. So mag ich das – geiler Handysex ist da, wenn ich ihn brauche, und er lässt mich in Ruhe, wenn ich gerade das Single Dasein genieße. Und wenn ich mich mal so richtig verwöhnen will, dann ist es der besondere Handyfick, den ich mir gönne – und zwar den Live Flirt mit einem Fetisch Girl in Lack und Nylons. So was würde eine feste Freundin mir ohnehin nicht bieten – deshalb bin ich so doch viel besser dran!